Dienstag, 5. Juli 2016

Neues im Rahmenprogramm der Youngtimer

Wie einige von Euch sicher schon mitbekommen haben, werden wir die RC-Youngtimer-Trophy in der kommenden Saison um eine weitere Klasse erweitern. Die "Fronti-Challenge"!

Auch wenn es sich dort nicht um Youngtimer handelt, werden wieder vorbildähnliche "schöne" Fahrzeuge am Start sein. Aufgrund des vorgeschriebenen Frontantriebs haben wir mal wieder etwas nicht alltägliches, was bereits in der Planungsphase zahlreiche Fans gefunden hat.

Da es in der Vergangenheit leider nicht ganz funktioniert hat, mit den 4WD-Minis oder den Formel gut laufende Zusatzklassen zu etablieren, freuen wir uns nun von Anfang an etwas zu haben, was durchaus das Potential hat, richtig abzugehen.

Die RC-Youngtimer-Trophy wird dann mit der TT-Trophy und der M-Trophy (Tamiya 2WD) gefahren.

Mit dieser frühen Info habt Ihr ein wenig Planungssicherheit. Wir freuen uns schon jetzt auf den Saisonstart im Oktober. Termine sind in Planung!

Mittwoch, 23. März 2016

Ausschreibung Finale Meckenheim

Die Saison neigt sich dem Ende zu und alle warten gespannt auf das große Finale beim MAC Meckenheim.

HIER könnt Ihr Euch die Ausschreibung runterladen.

HIER gehts zur Anmeldung und

HIER könnt Ihr sehen, wer sich schon angemeldet hat.

Wir freuen uns auf Euch und auf diese tolle Strecke!

Sonntag, 20. März 2016

6. Lauf RC-Youngtimer-Trophy Wuppertal

Am 19. und 20. März waren die Youngtimer zu Gast bei den Fun-Racern in Wuppertal - der höchstgelegenen Rennstrecke im Kalender. Befindet sie sich doch im 4. Stock eines alten Industriebauwerks im Stadtteil Wichlinghausen.

Es war für viele Teilnehmer der erste Besuch bei den Wuppertalern und sicherlich nicht der letzte.

Gut daß wir unvoreingenommen losgelegt haben, und die Meinung anderer nicht teilen, daß die Strecke zu klein, zu eng und zu schmal wäre und ausserdem zu viele Balken im Weg stehen. Für die Youngtimer ist die genau richtig. Das Ganze ist mit viel Liebe und Herzblut geschaffen und nicht schwierig, sondern allenfalls eine Herausforderung der sich die Youngtimer gerne gestellt haben.

Ausserdem kann man dort die...ähem... "interessanteste" Toilettenanlage besichtigen die dem Autor dieser Zeilen jemals begegnet ist. Welch grandiose Möglichkeiten...ach lassen wir das... :-)

Kommen wir besser zum Rennen. :-)

Leider waren einige der genannten Fahrer aus gesundheitlichen Gründen nicht am Start, was das Starterfeld im Gegensatz zu den bisherigen Rennen der Saison etwas schrumpfen ließ. Das das der grandiosen Stimmung dort aber keinen Abbruch. Wer nicht dabei war, hat also echt was verpasst.




Der schnelle Heckmotor R5 von Mickey Schröder
Besonders spektakulär war dieses Mal die M-Chassis Klasse. sowohl in der schnellsten Gruppe als auch in der zweitschnellsten Gruppe gab es extrem spannende Zweikämpfe mit weniger als einer Sekunde zwischen den einzelnen Fahrzeugen.

Seriensieger Ronald Weber (Porsche 914) bekam dieses Mal in so ziemlich jeder Runde richtig Druck von Lokalmatador Mikey Schröder (Renault 5) und vom superschnellen Markus Schuster, der mit seinem Porsche 944 allerdings ein wenig Pech hatte. So blieb ihm hinter Ronald und Mickey der dritte Platz.

Der farbenfrohe Käfer von "Pali".
In der TT-Klasse gab es ein Fernduell zwischen Ronald und Markus Rübhausen, da beide in unterschiedlichen Gruppen fuhren. Aber Ronald (Pontiac Firebird) behielt auch hier die Oberhand vor Markus.(Porsche 911RS). Platz 3 erklomm erstmals Patrick Paikert (Mazda RX3)

Am Ende der tollen Veranstaltung gab es noch eine Glastrophäe für die ersten Drei, sowie eine Medallie für jeden weiteren Teilnehmer.

Bleibt nur noch, den Fun Racern für diese perfekte Veranstaltung, die tolle Zeitnahme mit Kommentar und der leckeren Verpflegung zu danken. Das war TOP - wir kommen in der nächsten Saison sehr gerne wieder.

Hier die Ergebnislisten vom Rennen:






Sonntag, 28. Februar 2016

Ausschreibung Fun Racer Wuppertal

Ausschreibung 6. Lauf RC Youngtimer-Trophy






Ausrichter: Fun Racer Wuppertal, Königsberger Str. 5, 42277 Wuppertal

Streckeninfo hier Neben dem Treppenhaus steht auch ein Aufzug zur Verfügung.

Klassen: TT-Trophy, M-Trophy und M-Trophy open (ab 4 Startern)

Reglement: HIER

Nenngeld: Erwachsene 10€, Jugendliche 5€, jede weitere Klasse 5€. Zahlbar am Renntag

Trainingsgebühr (Sa.): 5€

Nennung: HIER

Nennschluss: Mittwoch vor der Veranstaltung 23:59 Uhr

Öffnungszeiten: Samstag (Trainingstag) 12 - 20 Uhr, Sonntag (Renntag) ab 8 Uhr

Haftung: Die Youngtimer-Orga schließt jegliche Haftung aus. Teilnahme an dieser Veranstaltung auf eigene Gefahr. Mit Abgabe der Nennung wird dies anerkannt.

Verantwortlichkeit: Der Veranstalter behält sich das Recht vor, alle durch höhere Gewalt oder aus Sicherheitsgründen oder von den Behörden angeordnete erforderliche Änderung der Ausschreibung vorzunehmen oder auch die Veranstaltung abzusagen, falls dieses durch außerordentliche Umstände bedingt ist, ohne Schadenersatzpflichten zu übernehmen.


Sonntag, 21. Februar 2016

Das Rennen beim MSC Essen

Mit einem neuen Starterrekord konnte das Rennen beim MSC Essen im Februar 2016 aufwarten. 23 M-Chassis, 21 TTs und noch 3 "Open" M-Chassis machen insgesamt 47 Starter, die um Punkte und Plätze kämpften oder einfach nur ihre wunderschönen Autos unter Rennbedingungen ausführten.


Fangen wir mit der kleinsten Klasse an. Die "M-Chassis open" sahen Jörg H., Dirk K. und Richard Z. in dieser Reihenfolge auf dem Podium, womit alle Teilnehmer dieser Klasse einen Platz auf dem Treppchen ergatterten. :-)







Die Entscheidung die "M-Chassis 2 WD"-Klasse einzuführen, war wohl die Richtige. Soviel konnte man bereits beim allerersten Saisonrennen sagen. In Essen kamen noch einmal 4 neue Fahrer hinzu.


Nun schon zum 4. Mal konnte Ronald W. den obersten Platz auf dem Treppchen ergattern. Er war der einzige der zwei Mal 41 Runden erreichen könnte. Auf Platz zwei folgte Markus S. und dahinter Manfred B.


Noch erfolgreicher war Manfred in der TT-Trophy, die er zum zweiten Mal für sich entscheiden konnte und dabei Ronald hinter sich lassen konnte.

Sebastian R. der mit einem toll beleuchteten Ford GT 40 am Start war, kam bei seinem ersten Start in dieser Klasse gleich auf Platz 3. Üblicherweise ist er ja nur bei den M-Chassis aktiv.

Die Ergebnisliste findet Ihr unten. Auch die Rangliste ist bereits aktuell. Wir sehen uns beim nächsten Durchgang in Wuppertal!





Sonntag, 7. Februar 2016

Nennung für Essen eröffnet

Ab sofort kann für das nächste RC-Youngtimer-Rennen in Essen genannt werden.
Wie immer gilt, daß wir uns vorbehalten eine Klasse zu starten die nicht mindestens 4 Nennungen hat.

Also ran an den Speck!

ZUR NENNUNG

Montag, 18. Januar 2016

Dortmund - der erste Lauf des neuen Jahres

Der erste Lauf nach dem Jahreswechsel führte die RC-Youngtimer-Gemeinde mal wieder in die kleine und feine Halle in Dortmund-Eving. Wie immer war die Veranstaltung bestens organisiert und durchgeführt. Leckere Verpflegung gab es auch - was will der Spielzeugautorennfahrer mehr.

Die TT-Klasse hatte dieses Mal die meisten Starter und von Anfang an war der Zweikampf an der Spitze zwischen Tabellenführer Ronald (Pontiac Firebird/TT-02S) und Herausforderer Manfred (Ford GT40/TT-02S) sehr spannend. Am Ende konnte Manfred mit nur 5 Sekunden Vorsprung den Sieg für sich verbuchen.


Dahinter wurde es eng und die Fights waren hart und intensiv....am Ende trennten die folgenden 4 Plätze nur 8 Sekunden. Erstmals konnte Jörg mit seinem neuen Pontiac Firebird (TT-02) auf's Podium klettern.

In der M-Chassis-Trophy ließ sich Ronald (dieses Mal mit Mini auf seinem M-05 unterwegs) nicht die Butter vom Brot nehmen und blieb mit 2 Runden Vorsprung klar vor Verfolger Manfred, der heute ebenfalls mit einem M-05 unterwegs war. Auf Platz 3 konnte heute Tom mit seinem M-05 ein Super-Ergebnis nach Hause fahren.


Zwei Gastklassen gingen in Dortmund ebenfalls an den Start. Die Formel 1 wurde klar von Sascha gewonnen, der vor Tobias und dem 3-Klassen-Starter Ronald ins Ziel kam. Das am häufigsten eingesetzte Chassis kam hier von X-Ray.

Last but not least kämpften in der Mini open Klasse Dirk und Richard miteinander. Dirk hatte anschließend einige Runden mehr auf der Uhr. Interessant war, daß beide nicht an die Top-Zeiten der Zweirad-getriebenen M-Chassis rangekommen sind.


Bilder von 'Pali'





Mal sehen ob beim nächsten Lauf in Essen mehr "Open"-Fahrer am Start sind. Wir freuen uns auf die nächste Runde!

Die neue Rangliste ist rechts im Menü zu finden.

Aufgefallen ist, daß besonders viele "Amerikaner" am Start waren, wie dieser giftgrüne Mustang von Michael. Ausserdem gab es einige Pontiacs und Camaros.

Dagegen sind die dicken Gruppe 5 Karosserien scheinbar komplett verschwunden. Zweikampf statt Spoiler? :-)


Nicht vorenthalten wollten wir Euch den Schrauberstuhl des Tages - nein, das ist kein Photoshop...datt muss so! :-)